Hans Kelsen: Wichtige Schriften

 

1905 Die Staatslehre des Dante Alighieri, Leipzig und Wien
1907 Kommentar zur österreichischen Reichsratswahlordnung (Gesetz vom 26. Jänner 1907, RGBl. Nr. 17), Wien
1911 Hauptprobleme der Staatsrechtslehre entwickelt aus der Lehre vom Rechtssatze, 1. Aufl. Tübingen (2. Aufl., Tübingen 1923)
  Über Grenzen zwischen juristischer und soziologischer Methode, Tübingen
1913 Über Staatsunrecht. Zugleich ein Beitrag zur Frage der Deliktsfähigkeit juristischer Personen und zur Lehre vom fehlerhaften Staatsakt, in: Grünhuts Zeitschrift für das Privat- und öffentliche Recht der Gegenwart 40 (1913), S. 1-114
  Zur Lehre vom öffentlichen Rechtsgeschäft, in: AöR 31 (1913), S. 53-98 und 190-249
  Die Rechtswissenschaft als Norm- und als Kulturwissenschaft. Eine methodenkritische Untersuchung, in: Schmollers Jahrbuch für Gesetzgebung, Verwaltung und Volkswirtschaft im Deutschen Reiche 40 (1916), S. 1181-1239
1919 Zur Theorie der juristischen Fiktionen. Mit besonderer Berücksichtigung von Vaihingers Philosophie des Als-ob, in: Annalen der Philosophie 1 (1919), S. 630-658
1920 Das Problem der Souveränität und die Theorie des Völkerrechts. Beitrag zu einer reinen Rechtslehre, Tübingen 1920 (2. Aufl., Tübingen 1928)
  Sozialismus und Staat . Eine Untersuchung der politischen Theorie des Marxismus, Leipzig (2. Aufl., Leipzig 1923; 3. Aufl., Wien 1965)
  Vom Wesen und Wert der Demokratie, Tübingen (2. Aufl., Tübingen 1929)
1922 Rechtswissenschaft und Recht. Erledigung eines Versuches zur Überwindung der "Rechtsdogmatik", in: ZöR 3 (1922), S. 103-235
  Der soziologische und der juristische Staatsbegriff, 1. Aufl. Tübingen (2. Aufl., Tübingen 1928)
1923 Österreichisches Staatsrecht. Ein Grundriß, entwicklungsgeschichtlich dargestellt, Tübingen
1925 Allgemeine Staatslehre, Berlin
  Das Problem des Parlamentarismus, Wien
1926 Grundriß einer allgemeinen Theorie des Staates, Wien
1927 Die Bundesexekution. Ein Beitrag zur Theorie und Praxis des Bundesstaates, unter besonderer Berücksichtigung der deutschen Reichs- und der österreichischen Bundesverfassung, in: Festgabe für Fritz Fleiner zum 60. Geburtstag, Tübingen 1927, S. 127-187
  Demokratie, in: Verhandlungen des Fünften Deutschen Soziologentages vom 26. bis 29. September 1926 in Wien, Tübingen, S. 37-68
  Die Verfassung Österreichs, in: JöR 15 (1927), S. 51-103
1928 Die philosophischen Grundlagen der Naturrechtslehre und des Rechtspositivismus, Charlottenburg
  Rechtsgeschichte gegen Rechtsphilosophie? Eine Erwiderung, Wien
1929 Juristischer Formalismus und Reine Rechtslehre, in: JW 1929, S. 1723-1726
  Vom Wesen und Wert der Demokratie, 2. Aufl. Tübingen
  Wesen und Entwicklung der Staatsgerichtsbarkeit, in: VVDStRL 5 (1929), S. 30-88
1930 Der Staat als Integration. Eine prinzipielle Auseinandersetzung, Wien
1931 Wer soll der Hüter der Verfassung sein?, in: Die Justiz 6 (1931), S. 576-628
1932 Verteidigung der Demokratie, in: Blätter der Staatspartei 2 (1932), S. 90-98
1933 Die platonische Gerechtigkeit, in: Kant-Studien 38 (1933), S. 91-117
  Staatsform und Weltanschauung, Tübingen
1934 Reine Rechtslehre. Einleitung in die rechtswissenschaftliche Problematik, 1. Aufl. Leipzig und Wien (2. Aufl., Wien 1960)
  Zur Theorie der Interpretation, in: Internationale Zeitschrift für Theorie des Rechts 8 (1934), S. 9-17
1937 Wissenschaft und Demokratie, in: NZZ Nr. 321 vom 23. Februar 1937, S. 1-2
1941 Vergeltung und Kausalität. Eine soziologisache Untersuchung, The Hague und Chicago
1943 Society and Nature. A Sociological Inquiry, Chicago und London (1946)
1944 Peace Through Law, Chapel Hill
1945 General Theory of Law and State, Cambridge (Mass.)
  The Legal Status of Germany according to the Declaration of Berlin, in: AJIL 39 (1945), S. 518-526
1950 The Law of the United Nations. A Critical Analysis of Its Fundamental Problems, London und New York
1952

Principles of International Law, 1. Aufl. New York (2. Aufl., New York, Chicago, San Francisco, Toronto und London 1966)

1953

Théorie Pure du Droit. Introduction à la science du droit, Neuchâtel

 

Was ist Gerechtigkeit?, Wien

1955 The Communist Theory of Law, New York und London
  Foundations of Democracy, in: Ethics 6 (1955), S. 1-101
1959 Eine "Realistische" und die Reine Rechtslehre. Bemerkungen zu Alf Ross: On Law and Justice, in: ÖZöR 10 (1959), S. 1-25
1960 Reine Rechtslehre. Mit einem Anhang: Das Problem der Gerechtigkeit, 2. Aufl. Wien
1965 Was ist juristischer Positivismus?, in: JZ 1965, S. 465-469
1979 Allgemeine Theorie der Normen, Wien (postum)
1985 Die Illusion der Gerechtigkeit. Eine kritische Untersuchung zur Sozialphilosophie Platons, Wien (postum)

 

(c) Verlag Franz Denticke, Wien
 
 

 

Startseite  *  Impressum  *  Lehrstuhl Prof. Jestaedt  *  Uni Freiburg
 
 English version