Dr. Klaus Zeleny, Wien

 

Hans Kelsen-Institut
Gymnasiumstraße 79
A-1190 Wien (Austria)
0(043) 1- 3695534

 

Geboren: 1966  
1984-1989 Diplomstudium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien
1989 Sponsion Mag.iur.
1989-1990 Grundwehrdienst
1989-1993 Doktorratsstudium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien
1993 Promotion Dr.iur.
1991-1999 Diplomstudium der Politikwissenschaft an der Universität Wien
1999 Sponsion Mag.phil.
1990-2002 Assistent an der Universität Wien/Rechtswissenschaftliche Fakultät/Institut für Staats- und Verwaltungsrecht
1993-2003 Nebenamtlicher Sekretär der Gesellschaft zum Studium und zur Erneuerung der Struktur der Rechtsordnung
1994-1995 Rechtskundiger Mitarbeiter im Bundeskanzleramt-Verfassungsdienst
seit 2001 Wissenschaftlicher Sekretär am Hans Kelsen-Institut
seit 2003 Rechtskundiger Mitarbeiter des Verwaltungsgerichtshofes

 

Wichtige Publikationen

  • Ausübung der Disziplinargerichtsbarkeit und Erstattung von Besetzungsvorschlägen am VwGH, ÖJZ 1992, 758 - 762
  • Eisenbahnplanungs- und -baurecht (ÖSD, 1994)
  • Zur Festnahme allgemein und von „Schwarzfahrern“ im besonderen, ÖJZ 1995, 560 - 578
  • Beschwerdelegitimation und Rechtsschutzbedürfnis im Bescheidprüfungsverfahren vor dem VwGH, in: Thienel (Hrsg), Verwaltungsgerichtsbarkeit im Wandel (ÖSD, 1999) 31 - 74
  • Einige verfassungsrechtliche Probleme des § 91 Abs 1 und 2 StVO, ZVR 1999, 290 - 302
  • Feuerwehr und Eisenbahn. Rechtliche Rahmenbedingungen für Hilfeleistungen, (ÖSD, 2000)
  • Die Diversion durch den Staatsanwalt nach §§ 90a ff StPO in verfassungs- und verwaltungsrechtlicher Sicht, ÖJZ 2001, 447 ff (bis 453), gem. mit em.o.Univ.-Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Robert Walter
  • Die Eisenbahnanlage im Sinne des § 10 Eisenbahngesetz, ÖZV 3-4/2001, 14 - 31
  • Die Gesellschaft zum Studium und zur Erneuerung der Struktur der Rechtsordnung. Ein Beitrag, in: Jabloner/Mayer (Hrsg), Österreichische Rechtswissenschaft in Selbstdarstellungen (Springer, 2003), 207 - 221
  • Bericht über die Tätigkeit des Hans Kelsen-Instituts, in: Jabloner/Walter/Zeleny (Hrsg), 30 Jahre Hans Kelsen-Institut, Schriftenreihe des Hans Kelsen-Instituts, Band 24 (Manz, 2003), 33 - 54, gemeinsam mit Präs des VwGH Univ.-Prof. Dr. Clemens Jabloner, Kurt Ringhofer (†) und em.o.Univ.-Prof. DDr. Dr.h.c. Robert Walter
  • in tschechischer Sprache: Vetsinove rozhodovani jako zakladni vychodisko politicke teorie Hanse Kelsena a nekolik uvah k otazkam, ktere s ni souviseji (Die Mehrheitsentscheidung als Hauptpunkt in der politischen Theorie Hans Kelsens und einige Überlegungen zu ihrer gegenwärtigen Hinterfragung), in: Machalova (Red), Misto normativni teorie v soudobem pravnim mysleni, Acta Universitatis Brunensis, Iuridica, Band 263 (Masarykova univerzita Brno, 2003), 140 - 168 (Übersetzung durch L. Rouckova und T. Machalova)
  • Autor zahlreicher Stichworte aus den Bereichen Verfassungsrecht (Organisationsrecht), allgemeines Verwaltungsrecht und Rechtstheorie, in: Mayer (Hrsg), Fachwörterbuch des Öffentlichen Rechts (Manz, 2003)
  • Titel „Transeuropäische Netze“ (Art 154 bis 156 EGV), in: Mayer (Hrsg), Kommentar zum EGV (10. Lfg, 2003)
  • Die Endigungsgründe der eisenbahnrechtlichen Baugenehmigung, ZVR 2004, 272 - 276
  • Enthält die österreichische Bundesverfassung ein antinationalsozialistisches Grundprinzip?, juridikum 2004, Nr 4, 182 - 188 (Teil 1), juridikum 2005, Nr 1, 22 - 27 (Teil 2)
  • Kelsen und die griechischen Philosophen – eine Einführung, in: Jabloner/Walter/Zeleny (Hrsg), Griechische Philosophie im Spiegel Hans Kelsens, Schriftenreihe des Hans Kelsen-Instituts, Band 28 (Manz, 2006), 1 - 13, gemeinsam mit Präs des VwGH Univ.-Prof. Dr.Dr.h.c. Clemens Jabloner
  • Wissen für alle! Hans Kelsens Engagement für Volksbildung und Demokratie, Das jüdische Echo, Band 55, Oktober 2006, 214 - 218, gem mit Mag. Dr. Tamara Ehs
  • Die rechtlichen Grundlagen der Abtragung von Eisenbahnanlagen, ÖZV 3-4/2006, 8 - 21
  • Einleitung, in: Jabloner/Walter/Zeleny (Hrsg), Der Kreis um Hans Kelsen. Die Anfangsjahre der Reinen Rechtslehre, Schriftenreihe des Hans Kelsen-Instituts, Band 30 (Manz, 2008), gemeinsam mit Präs des VwGH Univ.-Prof. Dr.Dr.h.c. Clemens Jabloner und em.o.Univ.-Prof. Dr.Dr.Dr.h.c. Robert Walter

 

Herausgeberschaften

  • 30 Jahre Hans Kelsen-Institut, Schriftenreihe des Hans Kelsen-Instituts, Band 24 (Manz, 2003), gemeinsam mit Präs des VwGH Univ.-Prof. Dr. Clemens Jabloner und em.o.Univ.-Prof. DDr.Dr.h.c. Robert Walter
  • Hans Kelsens stete Aktualität, Schriftenreihe des Hans Kelsen-Instituts, Band 25 (Manz, 2003), gemeinsam mit Präs des VwGH Univ.-Prof. Dr. Clemens Jabloner und em.o.Univ.-Prof. DDr.Dr.h.c. Robert Walter
  • Hans Kelsen und das Völkerrecht, Schriftenreihe des Hans Kelsen-Instituts, Band 26 (Manz, 2004), gemeinsam mit Präs des VwGH Univ.-Prof. Dr. Clemens Jabloner und em.o.Univ.-Prof. DDr.Dr.h.c. Robert Walter
  • Griechische Philosophie im Spiegel Hans Kelsens, Schriftenreihe des Hans Kelsen-Instituts, Band 28 (Manz, 2006), gemeinsam mit Präs des VwGH Univ.-Prof. Dr.Dr.h.c. Clemens Jabloner und em.o.Univ.-Prof. DDr.Dr.h.c. Robert Walter
  • Der Kreis um Hans Kelsen. Die Anfangsjahre der Reinen Rechtslehre, Schriftenreihe des Hans Kelsen-Instituts, Band 30 (Manz, 2008), gemeinsam mit Präs des VwGH Univ.-Prof. Dr.Dr.h.c. Clemens Jabloner und em.o.Univ.-Prof. DDr.Dr.h.c. Robert Walter

 


 
 

 

Startseite  *  Impressum  *  Lehrstuhl Prof. Jestaedt  *  Uni Freiburg
 
 English version